Dienstag, 6. März 2012

wir sind sehr traurig...

Auf meinem Blog gibt es ja meistens kreative Werke zu sehen. Aber zwischendurch gibt es immer wieder etwas privates. Vor knapp einem Jahr, habe ich euch Bilder von unserem Hund Arax gezeigt. Er hat damals zu seinem Geburtstag eine Wurst zu essen gekriegt. Diese waren sehr undeutlich, weil er so schnell gegessen hat, dass ich mit fotografieren gar nicht migekommen bin! Doch leider kann ich nächsten Monat keine Happy birthday -Fotos von ihm zeigen. Wir mussten ihn letzten Mittwoch einschläfern. Seit über einem Jahr hatte er verschiedenen gesundheitliche Probleme. Während 3/4 Jahren sind wir von Doktor zu Doktor, von Spezialist zu Therapeut gegangen, doch leider ohne Erfolg! 
Er fehlt uns sehr!! Auch wenn wir überzeugt sind, dass es ihm jetzt besser geht, macht es uns sehr traurig, dass er nicht mehr hier ist! 


Kommentare:

Bea und Doreen hat gesagt…

Oh Doris, dass tut mir wirklich unheimlich leid. Ich kann mir vorstellen, wie es ist, so einen treuen Gefährten zu verlieren.
Drück Dich ganz lieb
Doreen

Michaela hat gesagt…

Oh Doris,
es ist traurig, wenn man so einen treuen Gefährten verliert.....wir sind mit unserem Hund zur Zeit auch andauernd beim Tierarzt.....
Schicke Dir viel Kraft....
Liebe Grüße Michaela

einzig-ART-ig hat gesagt…

Liebe Doris

Das zu lesen tut mir unendlich leid! Ich kann sehr gut nachempfinden, wie sich ein solcher Verlust anfühlt!
Ich wünsche Dir, dass sich die Traurigkeit in warme Sonnenstrahlen umwandeln, die Dein Herz immer wieder berühren, wenn Du an Arax denkst!


Fühl Dich umarmt!
bea

mamalade hat gesagt…

Oh Doris,

dass tut mir sehr leid, wir haben hier auch eine Alte Dame, bei der wir echt schon das ein oder andere Mal gedacht haben, nun ist es bald so weit.

Ich mag da immer nicht dran denken, denn so ein Tier ist nicht nur so da, es ist ein Mitglied und kann es sehr verstehen dass es euch da nicht so gut geht!

Ich drück dich mal,

Franzi aka Mamalade

bea's welt hat gesagt…

Oh Doris, das tut mir so leid für Euch!! Das ist immer traurig, ich fürchte mich schon heute vor dem Moment wo ich meinen Keiko gehen lassen muss - wird diesen Monat 13 Jahre alt und dementsprechend "zwäg".
Ich denke an Euch!!

Bea

Martinas Welt hat gesagt…

Liebe Doris!
Oh...das tut mir ja soo leid!!! Wir haben unsere Sandy vor 2 Jahren )mit 14 Jahren) einschläfern lassen müssen und sie fehlt uns noch heute sehr! Da in der Zwischenzeit niemand mehr den ganzen Tag bei uns im Haus ist, können wir auch keinen neuen Hund nehmen. So ein Tier wächst einem so ans Herz und gehört zur Familie! Jetzt verwöhn ich meine Katze umso mehr ;)
Ich drück dich ganz fest!!!!
Martina

Alessandra hat gesagt…

oh nei, das isch denn truurig! Lueg wie er herzig usgseht uf dem Föteli, jösses, wie er sind Teddy tuet träge, da schmilzt eim s'Herz.
Wenn es Tier stirbt, denn isch das so schlimm, sie sind i eusem Läbe vill meh, als nur en tierische Begleiter, sie träged eus au so vill seelischi Sache und Sorge und sind eifacht immer da und nähmed eus wie mir sind ohni z'urteile, das isch so vill wert.
Ich hoffe, dass du glii wieder chasch lache, er lueged jetz usem Himmer zu eu abe und schickt eu es Lächle! Ihm gaht's jetz guet.
Ganz en feschte Drücker
Alessandra

Schnipsel und mehr...die Papierwerkstatt hat gesagt…

oh je, das tut mir sehr, sehr leid.
Das gleiche Schicksal hat uns letztes Jahr auch ereilt, eine Woche vor Papas Tod starb auch unser Familienhund. Drück dich ganz fest.
LG Clarissa

Aenneken's Kreativwerkstatt hat gesagt…

Hallo liebe Doris,
das tut mir sehr leid für Dich/euch... ich weiß wie sehr man an einem Tier hängen kann und irgendwie ist es ja auch ein Familienmitglied... drücke Dich aus der Ferne ... er ist jetzt sicher in einer besseren Welt!
LG-Antje